• Alternativ süßen und mehr, in bester Bioqualität! Natürlich vegan!
  • Alternativ süßen und mehr, in bester Bioqualität! Natürlich vegan!

Was bedeutet eigentlich „ohne Zucker“?

Die Angabe „ohne Zucker“ auf Lebensmittel bedeutet, dass nicht mehr als 0,5 g Zucker pro 100 g bzw. 100 ml im Produkt enthalten sein dürfen. Wie zum Beispiel in unserem low carb Trink Kakao. Kakao enthält von Natur aus ein klein wenig Zucker und dieser liegt auch bei unserem Trink Kakao unter 0,5 g auf 100 g Pulvermischung, was sehr wenig ist. Aus diesem Grunde eignet er sich auch hervorragend für eine kohlenhydratarme Ernährung. Dazu ist er auch noch bio und vegan sowieso. Lasst euch von manchen Angaben nicht verwirren, denn ganz häufig findet man auf der Suche nach z.B. zuckerfreien Rezepten Inhalte wie: Datteln, Ahornsirup oder ähnliches. In einigen angeblich zuckerfreien Gebäcken stecken manchmal 10-12 Datteln. Getrocknete Datteln bestehen aber bis zu 65% aus Zucker. Da liegt dann der Gesamtzuckergehalt weit über 0,5 %. Zuckerfrei ist das dann längst nicht mehr.


JOGGEN

30 Minuten Joggen verbrennt bei einem Körpergewicht von

60 kg ca. 300 kCal

80 kg ca. 400 kCal

das entspricht in etwa 50 g Gramm Vollmilch-Schokolade.

RADFAHREN

30 Minuten Radfahren bei mittlerer Geschwindigkeit verbrennt bei einem Körpergewicht von

60 kg ca. 288 kCal

80 kg ca. 384 kCal

das entspricht in etwa 150 g Gramm Käsekuchen (ca. ein Stück).


SCHWIMMEN

30 Minuten Brustschwimmen bei mittlerer Geschwindigkeit verbrennt bei einem Körpergewicht von

60 kg ca. 180 kCal

80 kg ca. 220 kCal

das entspricht in etwa einem Weizenbrötchen.


INLINESKATEN

30 Minuten inlineskaten verbrennt bei einem Körpergewicht von

60 kg ca. 210 kCal

80 kg ca. 280 kCal

das entspricht in etwa 50 g Studentenfutter.


VOLLEYBALL

30 Minuten Volleyball spielen verbrennt bei einem Körpergewicht von

60 kg ca. 258 kCal

80 kg ca. 344 kCal

das entspricht in etwa 100 g Emmentaler Käse.

WANDERN

30 Minuten Wandern verbrennt bei einem Körpergewicht von

60 kg ca. 180 kCal

80 kg ca. 240 kCal

das entspricht in etwa einem 0,5l Glas Bier.


Backen ist für viele eine Leidenschaft...

...und das nicht nur für Erwachsene. Leckere Kuchen, Muffins oder Kekse – die Auswahl an Rezepten ist schier endlos. Wer dabei auf die Figur achtet oder den Kleinen eine Menge Zucker ersparen möchte, stand oft vor einem Dilemma. Denn Zucker ist neben Butter, Mehl und Eiern eine der Hauptzutaten in den meisten Gebäcken.

Zum Glück gibt es nun sinnvolle Alternativen zu herkömmlichen Zucker mit ähnlichen Eigenschaften. Eine dieser kalorienfreien Zuckeralternativen ist unsere xweet bio süße auf der Grundlage von Bio-Erythrit. xweet bio süße ist für alle, die sich bewusst ernähren wollen. Geschmacklich dem Zucker sehr ähnlich ist bio süße ideal zum Süßen von Gebäck, Torten, Getränken und vielem mehr.

xweet bio süße ist backstabil, hat einen guten digestiven Wert (wirkt nicht so schnell abführend, wie einige andere Süßungs-mittel) und ihre Süße ist nicht so dominant, wie bei herkömm-lichen Zucker. Dazu kommt, dass xweet bio süße Null Kalorien hat, da die Kohlenhydrate aus Erythrit nicht vom menschlichen Körper verstoffwechselt werden, wie es bei Zucker der Fall wäre.

Aus unserer Sicht sind dies viele gute Gründe, um mal einen Versuch zu wagen.
Wir wünschen ihnen viel Spaß beim Kochen, Backen und Ausprobieren!


Zucker und damit auch Kalorien sparen fängt im Kleinen an.

Milchkaffee ist sicherlich ein Genuss, aber wenn man den Zucker durch unsere XWEET Bio-Süße ohne Kalorien ersetzt, spart man pro Teelöffel bis zu 25 Kalorien. Bei Leckermäulern kommen da allein bei einem Glas 75 - 125 Kalorien zusammen.


Gerade in der warmen Jahreszeit sind Milchshakes eine tolle Abkühlung. Wer sich ein wenig mit Lebensmitteln beschäftigt erahnt natürlich schon, dass ein gekaufter Shake nicht unbedingt die ausgewogenste Ernährung ist. Mit bis zu 50 g Zucker pro Glas (300 ml) ist ein gekaufter Shake eine wahre Kalorienbombe. Unsere Alternative, der DIY-Shake mit xweet – bio süße gesüßt - spart 200 Kalorien, schmeckt und erfrischt. Mehr dazu am Freitag hier im Block.



Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz ...

... sind für uns ein wichtiges Anliegen. Die konventionelle Agrarindustrie belastet zunehmend die Umwelt und gefährdet damit unsere natürliche Lebensgrundlage. So ist zum Beispiel der Nitratgehalt im Grundwasser in Deutschland vielerorts zu hoch. Für Versorgungsunternehmen wird es immer aufwendiger, daraus Trinkwasser zu machen. In einigen Regionen werden die Grenzwerte um das Achtfache überschritten. Seit vielen Jahren führt vor allem der Einsatz von zu viel Gülle und Mineraldünger durch die konventionelle Landwirtschaft auf den Feldern zu dieser Nitratbelastung des Grundwassers. Aus unserer Sicht ist die biologische Landwirtschaft die einzige Alternative hierzu.


Warum ist alternatives Süßen so wichtig?

Zucker ist zwar ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung und ohne Zucker könnten wir nicht überleben. Allerdings gilt auch hier: „Die Dosis macht das Gift.“ Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, nicht mehr als 10 % des täglichen Energiebedarfs in Form von Zucker zu sich zu nehmen. Das entspricht bei Erwachsenen 50 bis 60 g Zucker, bei Kindern (7 bis 9 Jahre) ca. 40 g pro Tag. Die sind schnell erreicht: 36 g stecken beispielsweise in zwei kleinen Gläsern Limonade. Der Konsum gerade von industriellem Haushaltszucker ist deutlich zu hoch.



Was ist das Besondere an unserer Geschäftsidee?

Das Verlangen nach Süßem ist bei den Menschen so unterschiedlich wie ihre Bedürfnisse. So benötigen zum Beispiel Sportler, Diabetiker, Allergiker oder Diät-lebende Menschen ganz unterschiedliche Süßungsmittel zur jeweiligen Deckung ihres persönlichen Bedarfs. Der herkömmliche Weißzucker aus industrieller Herstellung reicht aus unserer Sicht nicht aus, dem Wunsch nach einer bewussteren Ernährung gerecht zu werden. Aus diesem Grund entwickeln und produzieren wir schmackhafte und nachhaltige Produkte auf der Basis alternativer Süßungsmittel wie z.B. Erythrit und Xylit. Wichtig ist uns dabei, nicht dogmatisch vorzugehen und oberlehrerhaft unseren Kunden etwas aufzuzwingen. Unser Ziel ist es vielmehr, eine Bandbreite guter Alternativen anzubieten. Hierbei verbinden wir zwei wichtige Dinge unserer Zeit: alternatives Süßen ohne industriellen Weißzucker & Biologische Landwirtschaft.


Was macht xweet.live?


Schon seit mehr als 30 Jahren beschäftigen ich mich schon mit gesunder und vor allem alternativer Ernährung. Erst privat, dann im Bereich Reformkost und in der Naturkostbranche. Vielleicht bin ich erblich vorbelastet, mein Großvater war nicht nur Konditor sondern auch leidenschaftlicher Hobbykoch und hat mich schon früh ans Kochen herangeführt. Neben vegetarischer und veganer Ernährung war schon immer Zucker ein wichtiges Thema. Nach langer Suche nach vernünftigen Alternativen zum industriellen Haushaltszucker, haben wir ein Sortiment entwickelt, das wir im letzten Jahr mit unserem neuen Konzept „Alternativ süßen - bewusster leben“ gestartet haben.